Unser Jahr 2015

Grundsteine legen

Erstellt am 09.11. von Steffi Grubert und Steffen Opitz

 

Getreu dem Motto trafen sich die Spielleute Samstag zum gemeinsamen Training mit dem Nachwuchs und den Erwachsenen in der Turnhalle am Neuendorfer Sand. Das Training in der Herbstzeit gibt seit vielen Jahren einen Einblick in die kommende Wettbewerbssaison und wird daher auch unter dem Namen "Orientierungswochenende" geführt.

Nach der Erwärmung, wurden unter Anleitung von Madeleine und Steffen vorerst die älteren Moves aufgefrischt und gefestigt. Anschließend wurden viele neue Elemente (Schwenkungen und Effekte) gezeigt und einstudiert. Alle waren sehr konzentriert bei der Sache und nahmen die neuen Herausforderungen an. Das Training in den kommenden Monaten wird keinesfalls langweilig werden. Nach einer kleinen Stärkung durch Kuchen, Caprisonne und Co - Danke an Sanne und Familie Rohleder -, ging es weiter.

Lobend zu erwähnen sind auch die ganz kleinen Musiker, welche den ganzen Nachmittag aufmerksam und aktiv mitgearbeitet haben. Die Spielleute haben somit einen guten Grundstein, für die anstehende Saison gelegt. " Tak, tak,tak.... Und rum, und rum... " wird zwar alle durch das Wochenende begleiten, aber es hat sich gelohnt. Einige Impressionen des Nachmittags haben wir für Euch in unserer Galerie zusammengestellt.

(Foto: Steffen Opitz)

Überraschung gelungen

Erstellt am 31.10. von Steffi Grubert

 

Am gestrigen Freitagabend gab es eine kleine, musikalische Überraschung für unser langjähriges Mitglied "Brauni".
Der Gute feierte im Kreise seiner Familie und Freunde seinen Geburtstag (einen Runden? - mehr verraten wir nicht). Seine Frau hatte die Idee, ihn zu überraschen und dies war auch gelungen. Traditionell musste das Geburtstagskind den Takt angeben und Stab führen. Mit seiner Erfahrung meisterte er diese Aufgabe problemlos. Musikalisch ging der Abend dann auch weiter und die Party konnte starten.
In diesem Sinne gratulieren wir auch hier nochmal zum Geburtstag und wünschen dir,lieber Daniel, alles Gute zum Geburtstag !!

(Foto: T. Haberecht)

Trotz Ferien - Musik geht Immer

Erstellt am 31.10.von Steffi Grubert

 

Für uns geht wieder eine sehr aktive Zeit los - die Zeit der Fackelumzüge.
In den frühen Abendstunden strahlen die kleinen Kinderaugen, wenn sich der Zug mit den kleinen Laternen und der Musik in Bewegung setzt. Schon seit Jahren ist es eine schöne Tradition die Brandenburger Kitas zu begleiten. So starteten wir am Donnerstagabend mit dem ersten Umzug. Viele weitere Termine stehen an und wir freuen uns, die kleinen und auch die großen Havelstädter zu begeistern. Die nächste Möglichkeit uns zu begleiten, ist bereits am kommenden Mittwoch, die Kita Menschenskinder erwartet uns.
Wir freuen uns auf eine schöne Zeit.

Mitgliederversammlung am 02. Oktober

Erstellt am03.10.2015 von Steffen Opitz

 

Am Freitagabend fand die jährliche Mitgliederversammlung des Spielmannszuges in den Übungsräumen des Saldern Gymnasiums statt. Neben der Auswertung der Vorstandsarbeit, des Haushaltes und der musikalischen Entwicklung des Vereins, wurde der alte Vorstand entlassen und ein neuer gewählt.

 

Steffen Opitz ist der neue erste Vorsitzende, mit seiner Wahl als Vorsitzender gibt er bekannt, den Vorsitz im Technischen Komitee Musik und Spielmannswesen des MTB aufzugeben. Er wolle sich verstärkt auf den eigenen Verein konzentrieren. Die frühere Vorsitzende Stefanie Grubert wurde zu seiner neuen Stellvertreterin gewählt. Beide gelten als gutes Team und konnten dies im Juli mit der Durchführung des Festivals der Klänge in Brandenburg an der Havel unter Beweis stellen.

Auch die musikalische Leitung des Spielmannszuges wechselte. Neue Cheftrainerin der Spielleute ist Madeleine Juche. In der alten Wahlperiode war sie für den Nachwuchs verantwortlich, welcher zur Landesmeisterschaft einen erfolgreichen zweiten Platz belegte. Sie setzt sich zum Ziel zusammen mit der Leitung den Verein weiterhin so Leistungsstark und Erfolgreich zu bleiben. Nächstes Jahr stehen neben der Landesmeisterschaft auch die Europameisterschaften an. 2007 konnte der Verein hier erste Plätze belegen.

Den Nachwuchs übernimmt Franziska Lange. Sie ist hochmotiviert und hat sich selbst ebenfalls einige Ziele gesetzt.

Die Finanzen werden zukünftig unter der Leitung von Susanne Gebert geführt. Sie ist zum ersten Mal in die Leitung gewählt worden, wird aber von ihren Vorgängerinnen tatkräftig unterstützt.

Die Position der Öffentlichkeitsarbeit wird Sally Bertling wahrnehmen, für ordentliche Kleidung und gut klingende Instrumente sorgt Ron Jura.

Wir danken den Ausscheidenen Mitglieder der Leitung (Dorte Kreutzer, Jessica Nowakowski, Daniela Spirius und Patrick Spirius) für ihre lange Unterstützung und hoffen sie weiterhin als aktive Mitglieder zu behalten.

 

Weitere Informationen über Personen und Funktionen.

Spiel und Spaß

Hallo Aufgepasst!

 

Erstellt am 09.09.2015 von Bianca Blankenhorn

 

Hiermit laden wir zu einem großen gemeinsamen Picknick-,Spiel-und Spasstag ein. Am 20.09.15 um 11 Uhr am Heineufer.

 

Wir würden uns freuen, alle Spielleute, Fördervereinsmitglieder sowie auch ehemalige Mitglieder, Eltern, Großeltern die uns jeher in allen Lagen unterstützt und begleitet haben, dort dabei zu haben. Jeder bringt Essen und Getränke in ausreichendem Maße mit. Somit möchten wir gern wieder zusammen wachsen und alle einmal Danke sagen.

 

Mitzubringen sind gute Laune und evtl. Sportgeräte wie Bälle, Federballspiele, Hullahup-Reifen, evtl. Twister u.s.w. Bitte gebt auch allen Bescheid.

 

Eure

Susanne Gebert, Nancy Lehmann, Madeleine Juche und Bianca Blankenhorn

Mekka der Spielleute

 

Erstellt am 14.07.2015 von Jonas Roch.

Veröffentlicht auf www.meetingpoint-brandenburg.de

 

Von überall kamen sie her: aus der Lausitz, aus dem Speckgürtel und aus der Bundeshauptstadt – die Turnermusiker Brandenburgs und Berlins kämpften beim Ersten Festival der Klänge am Wochenende um den Landesmeistertitel.In vier Divisionen haben sich zehn Vereine sportlich fair gemessen und den Besten ermittelt.

 

Von der Vielfalt, den Farben und der tollen Musik begeistert, eröffnete Dr. Dietlind Tiemann, Oberbürgermeisterin der Havelstadt den Wettbewerb. Zuvor waren die Musiker vom Neustädtischen Markt aus zum Ort des Geschehens, der Sportanlage am Wiesenweg, marschiert und zeigten bereits hier, dass es eine spannende Meisterschaft werden würde. Nach der feierlichen Eröffnung mit gemeinsamem Spiel der ca. 250 Turnermusiker begannen die Juniorbands, der Spielleutenachwuchs, mit ihrem Wettbewerb. Jeder konnte sich optimal präsentieren und so manch Erwachsener war beeindruckt von der Leistungsstärke der Nachwuchszüge aus Hirschfeld, Senftenberg, Mittenwalde und der Gastgeberstadt Brandenburg. Auch die Schalmeien aus der Havelstadt und die Erwachsenenspielmannszüge aus Mittenwalde, Berlin-Pankow und Brandenburg an der Havel traten anschließend zur Landesmeisterschaft an. Der Entertainment-Pokal machte ebenfalls deutlich, dass die Brandenburger Vereine im internationalen Geschehen mithalten können. Hier traten das Schalmeienorchester aus Tettau-Frauendorf und die Spielleute aus Premnitz an und machten dem Namen des Wettbewerbes alle Ehre. Allen Zuschauern war klar, dass es sich bei den Punkzahlen in allen Divisionen nur um ein Kopf-an-Kopf-Rennen handeln kann.

 

Als die Siegerehrung anstand, wurde die elektrisierende Spannung für jeden fühlbar. Wer konnte den Landesmeistertitel erringen? Hatte sich der Kraft- und Zeitaufwand beim üben gelohnt? Eins stand fest: jeder hatte sein Bestes gegeben und auch Dr. Tiemann betonte, nicht an der Stelle des internationalen Wertungsgerichtes stehen und die Entscheidung fällen zu wollen. Schließlich gewann die Märkische Schalmeienkapelle als einziger Starter die Division Schalmeienorchester. Das bedeutete zumindest einen Landesmeistertitel in der Havelstadt, denn der Spielmannszug FTV Stahl Brandenburg wurde bei den Erwachsenen und Junioren jeweils Vizelandesmeister, ganz knapp hinter der SG Mittenwalde Spielmannszug 1926. Beim Nachwuchs folgten darauf der Spielmannszug TV „Deutsche Eiche“ Hirschfeld und die Marga-Fanfaren Brieske. Dritter Platz bei den Erwachsenenspielmannszügen wurde der Spielmannszug Pankow. Den Entertainmentpokal gewann das Schalmeienorchester Tettau-Frauendorf vor dem Spielmannszug TSV Chemie Premnitz.

 

Es war ein Festival der Klänge – doch nicht nur das, es war auch ein Festival der Spannung, der Emotionen, der Freundschaft und der Fairness. Jeder Verein hat es genossen, auf dem Sportplatz zu stehen und sich dem Publikum zu präsentieren. Am Ende der Veranstaltung wurde der Staffelstab für das Zweite Festival der Klänge im nächsten Jahr übergeben.

Märkische Allgemeine Zwitung - 11.07.2015

Spielleute kämpfen um Landesmeistertitel

 

Erstellt am 07.07.2015 von Jonas Roch.

Veröffentlicht auf www.meetingpoint-brandenburg.de

 

Der Spielmannszug FTV Stahl Brandenburg richtet in Zusammenarbeit mit dem Märkischen Turnerbund Brandenburg (MTB) Samstag ab 14 Uhr das Festival der Klänge auf dem Sportplatz am Wiesenweg aus. Sieben Musikvereine aus ganz Brandenburg und Berlin werden in die Havelstadt reisen, um ihr Können in Marsch- und Showwettbewerben dem Publikum und der Jury zu zeigen.

 

Jonas Roch vom Veranstalterteam: "Die Brandenburger Spielleute haben sich lange intensiv auf diese Landesmeisterschaft vorbereitet. Den Zuschauern wird während des sportlich fairen Wettbewerbes ein farbenfrohes Spektakel bestehend aus modernen Arrangements und traditionellen Märschen und einer anspruchsvollen Choreografie geboten. Neben den Wettbewerben der Erwachsenen werden sich auch vier Nachwuchsvereine dem Publikum und natürlich auch dem international hochrangigen Wertungsgericht stellen. Vor dem offiziellen Wettbewerb werden alle Vereine vom Neustäditschen Markt bis zum Wiesenweg durch die Stadt marschieren."

 

Einlass für Zuschauer ab 13 Uhr; der Eintritt kostet 4 Euro, ermäßigt 3 Euro.

Zwei, die sich gefunden haben

Erstellt am 02.06. von Steffen Opitz

 

Am Samstag, den 30. Mai feierten nicht nur Susanne und Daniel (Spielleute) ihren ersten Hochzeitstag [HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH], sondern auch Daniela und Patrick ihre Hochzeit.

Wir waren natürlich vor dem Standesamt am Altstädtischen Markt zum Gratulieren und haben am Abend gemeinsam gefeiert. Dankeschön an die tolle Party und für euch nur das Beste.

 

Daniela bedankt sich über Facebook wie folgt:

 

"Einen ganz lieben Dank möchten wir speziell richten an den Trauzeugen meines Mannes Detlef Brösicke und seine Frau Carola, die Tage und Stunden vorher mit uns verbracht haben, den Festsaal zu schmücken und uns unter die Arme zu greifen.

Und natürlich einen ebenso besonderen Dank an Madeleine Juche und Nadine Graf, die den Brautstrauß gebunden, organisatorische Dinge erledigt und die Durchführung der Feier gemanagt haben .

Danke an Manuela Schumacher und Dirk Schumacher für die "flüssige Versorgung" unserer Gäste sowie an Tim Blankenhorn und Rene Blankenhorn für die musikalische Unterhaltung.

Außerdem danken wir meinem Schwager Kai Peickert, Mario, Mayk, Peter, Jessi Nowakowski und Steffen Opitz, die trotz wenig Schlaf und schwerem Kopf am nächsten Tag aufgeräumt haben bzw. uns während der Feier unterstützt haben.

 

Es war eine gelungene Hochzeit, genau so, wie wir sie uns vorgestellt haben. Ihr ward spitze !!!"

Osterspaziergang mit dem Nachwuchs
Erstellt am 18.04. vom Madeleine Juche

 

Es war ein etwas verspäteter Osterspaziergang. Es ist immer wieder schön anzusehen wie sich die Mini-Spielleute von der FTV freuen, wenn es in die Natur geht und sie interessante Dinge gemeinsam erkunden können. Die Kinder hatten jede Menge Spaß beim Eiertrudeln und der Suche nach den Osterhasen. Nachdem wir alle Leckereien vernascht hatten, gab es für alle ein Eis und ein gemeinsamen Spaziergang zum Abenteuerspielplatz. Dort haben wir noch reichlich Waffeln gegessen und zusammen Spiele gespielt. Es war wieder einmal ein gelungener Samstag!

Madeleine bedankt sich im Namen der Leitung und des Vereins für die Unterstützung des Fördervereins und den vielen Helfern, wie Eltern und Freunde.

Festival der Klänge in Brandenburg

Erstellt am 24.03. von jr/cg1 (www.meetingpoint-brandenburg.de)

 

Der Spielmannszug FTV Stahl Brandenburg richtet in Zusammenarbeit mit dem Märkischen Turnerbund (MTB) am 11. Juli das Festival der Klänge am Wiesenweg aus. Musikvereine aus ganz Brandenburg und Berlin werden in die Havelstadt reisen, um ihr Können in Marsch- und Showwettbewerben dem Publikum und der Jury zu zeigen.


"Die Brandenburger Spielleute bereiten sich schon jetzt intensiv auf das Event vor. Da der MTB die Organisation in der Planungsphase federführend übernimmt, können sich auch die Musiker aus der Havelstadt ganz auf das musikalische und technische Training konzentrieren. Neben den anspruchsvollen neuen Titeln, die extra für die Meisterschaft einstudiert werden, wird auch intensiv an der Marsch-Performanz gearbeitet", sagt Jonas Roch.

 

Das erklärte Ziel: Der Verein möchte als amtierender Landesmeister bei den Junioren und Erwachsenen bestmöglich im Wettbewerb abschneiden.

Das Festival der Klänge wird ausschließlich von ehrenamtlich Tätigen ausgerichtet. Noch werden daher Unterstützer und Sponsoren gesucht. Kontakt: Steffen Opitz [steffen.opitz@tumubb.de].

Kurzfristige Beratung der Leitung

Erstellt am 21.03. von Stefanie Grubert

 

Neubesetzung von Leitungspositionen

 

Nach dem Training am 21.03.2015 beriet sich die Vereinsleitung kurzfristig zur Besetzung von Leitungsfunktionen. In den vergangenen Tagen kamen einige Spekulationen zustande, welche zu klären waren.

 

Damit keine Missverständnisse entstehen eine Erläuterung:

Nachdem Caro aus gesundheitlichen Gründen die Leitung verlassen musste, wurde ihre Position aufgeteilt. Die Leitung entschied sich, die Stelle kommissarisch mit Franzi neu besetzen. Da aller Anfang schwer ist, wird sie langsam in ihre Position eingearbeitet, daher bleibt die Aufteilung der Funktion auf Dorte und Daniela weiterhin bestehen. Ebenso wird der Ron die Leitung verlassen, da er seinen Einsatz dem Förderverein widmen möchte. Aus diesem Grund wird die Stelle des Öffentlichkeitsbeauftragten auf Steffen übergehen. Mit diesen beiden Musikern, rutschen sehr motivierte Leute in die Leitung nach und mit diesen Beiden, dem Verein und den Unterstützern an unserer Seite möchten wir weiterhin an all unsere Vorhaben anknüpfen und weiter erfolgreich arbeiten.


Ebenso stehen wir natürlich den Mitgliedern zu jeder Zeit zur Verfügung bei Fragen, Anregungen und auch Wünschen. Nur ein Miteinander kann funktionieren.

 

Im Namen der Leitung wünsche ich uns allen ein schönes Wochenende - Stahl Feuer!

Steffi

250 Musiker im Wettbewerb um den Landesmeistertitel

Erstellt: 15.03.2015 von Jonas Roch

Das 1. Festival der Klänge der Turnermusiker in Brandenburg und Berlin

 

Der Spielmannszug FTV Stahl Brandenburg e.V. richtet in Zusammenarbeit mit dem Märkischen Turnerbund Brandenburg e.V. (MTB) am 11. Juli 2015 das Festival der Klänge am Wiesenweg aus. Musikvereine aus ganz Brandenburg und Berlin werden in die Havelstadt reisen, um ihr Können in Marsch- und Showwettbewerben dem Publikum und der Jury darzubieten.


Die Brandenburger Spielleute bereiten sich schon jetzt intensiv auf das Event vor. Da der MTB die Organisation in der Planungsphase federführend übernimmt, können sich auch die Musiker aus der Havelstadt ganz auf das musikalische und technische Training konzentrieren. Neben den anspruchsvollen neuen Titeln, die extra für die Meisterschaft einstudiert werden, wird auch intensiv an der Marsch-Performanz gearbeitet. Der Verein möchte als amtierender Landesmeister bei den Junioren und Erwachsenen bestmöglich im Wettbewerb abschneiden. Vor allem im Nachwuchsbereich engagiert sich der Brandenburger Spielmannszug immer wieder hervorragend. Durch Trainingslager werden den Kindern nicht nur musikalische, sondern auch soziale Kompetenzen vermittelt.


Das Festival der Klänge wird ausschließlich von ehrenamtlich Tätigen ausgerichtet. Durch die Stadtverwaltung und die Oberbürgermeisterin wurde schon finanzielle Unterstützung zugesagt, doch trotzdem sind die Veranstalter weiterhin auf Hilfe von weiteren Personen und Institutionen angewiesen. Wer also den Spielmannszug wie die Stadtverwaltung samt Oberbürgermeisterin tatkräftig unterstützen möchte, wendet sich bitte an Steffen Opitz (steffen.opitz@tumubb.de), der hauptsächlich an der Organisation beteiligt ist.