Unser Jahr 2014

Steffen Opitz wurde geehrt

Erstellt: 15.10.2014 von Jonas Roch

 

In Potsdam fand der 9. Landesturntag des Märkischen Turnerbundes Brandenburg e.V. (MTB) statt. Neben der Neuwahl des Präsidiums und der Verabschiedung der neuen Satzung des Turnerbundes wurden auch einige Sportler für ihr besonderes Engagement ausgezeichnet.


Steffen Opitz vom Spielmannszug FTV Stahl Brandenburg e.V. wurde mit der Ehrenurkunde in Gold des MTB ausgezeichnet. Herausragende und qualitativ hohe Ausbildung für die Turnermusiker wurden in der Begründung genannt. Der 22-Jährige ist Stabführer des Spielmannszuges und neben seiner lokalen Vereinsarbeit seit 2009 für die Aus- und Fortbildung der Turnermusiker in Brandenburg und Berlin im Märkischen Turnerbund Brandenburg e.V. verantwortlich. Seit 2009 finden dadurch Jährlich Workshops mit verschiedenen Seminaren statt. Im vergangen Jahr nahmen 224 Teilnehmer aus 7 Bundesländern teil. "Es sei eine überwältigende Atmosphäre, wenn so viele Musiker unter einem Dach in verschiedenen Kursen musizieren", so Opitz. Nicht nur die musikalische Weiterentwicklung steht hier im Vordergrund, sondern auch die soziale. Viele Spielleute lernen sich bei den Lehrgängen kennen und hegen heute noch Freundschaften.


Seit Juli 2014 ist Steffen Opitz nun Vorsitzender des Technischen Komitees Musik und Spielmannswesen im MTB. „Mein Vorgänger hat so große Fußstapfen hinterlassen, dass ich diese nicht füllen kann. Mir ist es wichtig, in die gleiche Richtung und gleichzeitig meinen eigenen Weg zusammen mit den Vereinen zu gehen“, sagte er bei der Übernahme seiner neuen Funktion. Seinem Spielmannszug FTV Stahl Brandenburg bleibt er selbstverständlich treu und vertritt mit den Spielleuten weiterhin die Havelstadt im Land und ganz Deutschland.

Nachwuchstrainingslager


Unser Nachwuchs ist fleißig am trainieren für den Nachwuchscup in Hettstedt. Dieser wird am 13.09.2014 in Hettstedt ausgetragen. Um sich der starken Konkurenz zu stellen,muss natürlich auch hart trainiert werden. Das hat der Nachwuchs der FTV Stahl Brandenburg getan unter der Aufsicht der Nachwuchsverantwortlichen Madeleine Juche, der Musikalischen Leitung Jessica Nowakowski und den Übungsleitern Franziska Lange,Sebastian Lenze und Steffen Opitz. Ein großes Dankeschön gilt auch unseren Eltern, die an den Wochenenden uns tatkräftig unterstützt haben. 

Neben dem Training gab es natürlich auch viele Überraschungen und belustigungen wie zum Beispiel: EIS und natürlich ein wenig SÜßES! Zwischendurch wurden die Kinder mit viel gesunden Sachen wie Obst versorgt. Ein paar Auflockerungsspiele durften bei den ganz kleinen natürlich nicht fehlen und deshalb haben sich die Kinder überlegt, wir spielen das Spiel (Rübenziehen). Im großen und ganzen war es eine schöne Vorbereitung und diese ist natürlich nicht vorbei. Wer also auch so viel Spaß haben möchte wie die Kinder vom Nachwuchsspielmannszug Stahl Brandenburg können gern Mittwoch und Freitag von 16:45 - 18:15 Uhr in den Räumen des Saldern Gymnasiums kommen. Wir freuen uns auf euch. In diesem Sinne Stahl Feuer :)

Kräftemessen auf Augenhöhe

Erstellt: 10.06.2014 von Bernd Schenke

 

Aus dem gesamten Bundesgebiet sind am 14.6. Freunde der Fanfarenmusik in Brandenburg an der Havel Augen- und Ohrenzeuge der 24. Fanfaronade des Märkischen TurnerBundes (MTB) - dem größten europäischen Leistungsvergleich für Naturtonfanfarenzüge in Marsch und Show.

 

Ab 11 Uhr kämpfen im legendären Stadion am Quenz 16 Vereine mit mehr als 750 Aktiven aus 7 Bundesländern in drei Wettbewerbskategorien um den Sieg. Unter ihnen amtierende sowie Ex-Welt-, Europa- und Deutsche Meister.

Den Auftakt gibt der einheimische Spielmannszug der FTV Stahl Brandenburg e. V. Der Schlussakkord kommt vom Titelverteidiger, der SG Fanfarenzug Potsdam, mit seiner neu gestalteten Show. In der 1. Division treten der Titelverteidiger aus Potsdam, der KSC Strausberg, der Berliner Fanfarenzug und der Dresdner Fanfarenzug an. Die 2. Division ist mit den Fanfarenzügen aus Buxtehude, Friedland, Greiz, Großräschen, Neubrandenburg und Neustrelitz recht ausgeglichen besetzt. In der Offenen Klasse starten im Marschwettbewerb die Spielmannszüge der FTV Stahl Brandenburg a. d. H., aus Buxtehude, Elsterwerda und Groitzsch sowie im Showwettbewerb die Blue Diamonds aus Nienhagen (Niedersachsen). In beiden Wettbewerben geht es um die „Pokale der Stadt Brandenburg an der Havel“.

Zu einem Fanfarenzug, der nicht an den offiziellen Wettbewerben teilnimmt und eine Präsentation zeigt, formieren sich mehr als 230 Mitglieder aus 10 Vereinen, die regulär als Fans der Fanfaronade im Stadion weilen, aber dennoch ihren musikalischen Beitrag leisten möchten. Das international besetzte Wertungsgericht leitet der erfahrene Niederländer Henk Smit. Es beurteilt die einzelnen Darbietungen nach dem internationalen „One World Adjucation System“, das bislang ausschließlich bei Weltmeisterschaften zum Einsatz kam, aber schon seit vier Jahren zur Fanfaronade erfolgreich angewendet wird. Die Fanfaronade ist gleichzeitig Qualifikationswettkampf für die Weltmeisterschaften 2015 (Dänemark) und 2016 (Brasilien). Im Rahmen der abschließenden Siegerehrung (gegen 18:00 Uhr) erfolgt die symbolische „Staffelstabübergabe“ der Gastgeberin der Fanfaronade 2014, Oberbürgermeisterin und Schirmherrin Dietlind Tiemann, an die Bürgermeisterin der Stadt Strausberg, Elke Stadeler, die am 1. Juni 2015 die 25. Fanfaronade in ihrer Stadt ausrichten wird.

Am Sonntag, 15. Juni geben die Spielleute der Stadt Brandenburg a. d. H. und aus Premnitz auf dem Nicolaiplatz ab 11 Uhr ein Platzkonzert.

"Wir hol´n den Pokal! "

Erstellt am 15.06.2015 von Ron Jura

 

Getreu dem Leitsatz ging es am vergangenen Wochenende im Brandenburger Stahl Stadion auf den Rasen.

 

Gemeinsam mit 800 Musikern aus den Ländern Brandenburg, Berlin, Niedersachsen, Sachsen & Thüringen wurde am Samstag, dem 14.Juni 2014, die 24. Fanfaronade in der Stadt Brandenburg eröffnet.

Für die Brandenburger Spielleute wurde es dann auch schon schnell Ernst, denn der Spielmannszug musste als 1. Starter, ausgelost durch die Oberbürgermeisterin der Stadt Brandenburg - Fr. Dietlind Tiemann, dem Publikum sein Können präsentieren. Unter Stabführung von Steffen Opitz hieß es nun, das erlernte und lang einstudierte Programm, möglichst Fehlerfrei auf den Rasen zu bringen. Mit den Titeln "Radetzky Marsch" - "Superstar" & "Gonna Fly Now" ging es eine Runde um den Platz. Doch ein Ergebnis gab es noch nicht, denn die Wertung erfuhren die Spielleute erst am Abend bei der Siegerehrung. Somit hieß es warten und man merkte, das eine gewisse Anspannung in der Luft lag. Gestärkt durch das Mittagessen, konnten die Brandenburger den Nachmittag eher ruhiger angehen. Nachdem alle Vereine in ihren Kategorien an den Start gegangen waren, machte man sich langsam aber sicher für die Siegerehrung bereit. Denn immer noch gab es kein Ergebnis für die Spielleute & trotz der Motivation durch kleinere Gesangenseinlagen ("Wir hol´n den Pokal!") , wusste noch niemand ein Ergebnis. Um 17:45Uhr war es dann soweit. Alle teilnehmenden Musiker fanden sich noch einmal auf dem Rasen im Stahlstadion ein, um ihre Ergebnisse zu erfahren. Nach dem gemeinsamen Spiel aller Vereine war es dann soweit, die Stabführer & Vereinsvertreter wurden zur Ehrung nach vorne gerufen. Nach kurzen Worten der Brandenburger Oberbürgermeisterin und dem Vorsitzenden des Märkischen Turnerbundes gab es endlich Ergebnisse. Die Anspannung war riesig, es wurde gezittert und gebangt. Doch dann war der Jubel groß, denn der Spielmannszug FTV Stahl Brandenburg e.V. ist der Sieger in der offenen Klasse im Marschwettbewerb. Mit einer Punktzahl von 83,93 Punkten konnte der Pokal, der Stadt Brandenburg, in Empfang genommen werden. Nun war es also offiziell, in diesem Moment fiel in den Gesichtern der Brandenburger Spielleute sämtliche Anspannung ab und es wurden aus ernsten Mienen, freudige Gesichter. Nun stand dem Sportlerball am Abend nichts mehr im Wege. Und somit wurde gemeinsam auf den schönen Tag angestoßen und bis um Mitternacht ausgiebig gefeiert.

 

An dieser Stelle sei noch einmal allen Spielleuten & Unterstützern ein großer Dank ausgesprochen. Ebenfalls ein Dank geht an die kleinen Mainzelmännchen, die für die Spielleute die schönen Medaillen gemeißelt haben, die sind echt Spitze! In diesem Sinne - *Stahl Feuer* - und abschließend : "Wir ham´den Pokal! "

Letzte Vorbereitungen abgeschlossen!

 

Am heutigen Abend wurden die letzten Runden, für die bevorstehende Fanfaronade am 14.06.14, auf dem Sportplatz der Caasmannstraße gedreht. Wir haben das Training heute mit frohem Mut beendet, sodass wir am Samstag mit sehr viel Kraft und großem Elan auf den Wettkampfplatz des Stahlstadions gehen werden.


Der Spielmannszug würde sich freuen wenn Sie uns am Samstag ab 10 Uhr unterstützen könnten und live unsere Leistungen, die wir in den letzten Wochen und Tagen trainiert haben, sehen.

 

Ein großes Lob geht aber noch an die große Motivation der Spielleute und unseren Helfern, die uns in der Zeit stark unterstützt haben.

 

Freiluft-Training

Zur Vorbereitung für die diesjährige Fanfaronade, welche am 14.Juni in der Stadt Brandenburg ausgetragen wird, trafen sich am vergangenen Wochenende die Spielleute zum Marschtraining.

 

Nach einiger Auffrischung der Grundübungen und dem Zusammenspiel der einzelnen Instrumentengruppen, ging es auf dem Sportplatz in der Caasmanstraße, im wahrsten Sinne des Wortes, rund. Runde für Runde brachten die Spielleute auf den Rasen. Neben den herkömmlichen Schwenkungen, wurden auch wieder die sogenannten "Counter" im english & american Style aufgefrischt. Das Wetter spielte zumindest am Samstag gut mit und somit erfolgten des Öfteren Trinkpausen, kleinere Wasserspiele und der ein oder andere konnte sich über ein bisschen Farbe auf der Haut erfreuen. Am Sonntag sah das dann schon anders aus. Es regnete den ganzen Tag wie aus Eimern. Normalerweise kein Hindernis für einen Spielmann, aber in diesem Fall zog es die Spielleute in die anliegende Sporthalle. Neben Grundübungen und dem musikalischen, standen auch kleine Spiele auf dem Programm. Alles in allem war es eine gute Trainingseinheit. Nun heißt es, daran anzuknüpfen und die erlernten Sachen bis zum Tag x , am 14.Juni auszubauen.

Erster großer Einsatz 2014

 

Am vergangenen Donnerstagabend war es wieder einmal so weit. Die Spielleute der FTV Stahl Brandenburg e.V. konnte sich dem Brandenburger Publikum zur großen Hagebaumarkt Eröffnung präsentieren. Nach einer Eröffnungsrede der Oberbürgermeisterin ging es in Reih und Glied musizierend durch den Baumarkt, ein Erlebnis der anderen Art, welcher auch für den ein oder anderen Schmunzler führte. Der Abend endete, recht gemütlich, bei einem Höhenfeuerwerk. Ein Dank auch noch mal an alle, die es unter der Woche geschafft haben Mitzuwirken. So macht das Spielleute-Leben Spaß...Stahl Feuer!!!

FTV Stahl Brandenburg wählte neuen Vorstand

Erstellt am 18.01.2015 von Ron Jura

 

Anfang Januar war es wieder einmal so weit, der Spielmannszug FTV Stahl Brandenburg e.V. wählte in der Mitgliederversammlung eine neue Leitung. Die langjährige Vereinsvorsitzende Dorte Kreutzer, gab den Vorsitz ab, weil Sie frischen Wind in den Verein bringen wollte. Für Ihre langjährige Arbeit möchten wir uns vom Herzen bedanken. Den Platz des Vorsitzenden übernahm Stefanie Grubert, die von den Mitgliedern vollstes Vertrauen bekommt. An Ihrer Seite als Stellvertreterin steht ihr Daniela Tornow zur Seite. Beide haben ein starkes Team hinter sich. Carolin Peters wurde von den Mitgliedern als neuer Finanzwart gewählt. Die musikalische Leitung übernimmt weiterhin Jessica Nowakowski.

 

Als Nachwuchsverantwortliche hat Madeleine Juche ihren Platz in der Leitung gefunden. Neben der Organisation der Übungsstunde hat sie auch für die freie Zeit viele Ideen, welche schon im vergangenen Jahr gut angenommen wurden.Training hat der Nachwuchs jeden Mittwoch und Freitag von 16:45-18:15 Uhr im von Saldern Gymnasium.


Wie in den letzten Jahren auch übernimmt Patrick Spirius die Bekleidung und organisiert unsere Spielauftritte. Natürlich können Sie uns auch zu Ihrer Geburtstagsfeier, Jubiläum oder zu weiteren Veranstaltungen unter der Internetseite www.Stahl-Spielmannszug.de oder unter der Telefonnummer 0170-1549798 buchen. Neu im Vorstand ist auch Ron Jura, er übernimmt die Öffentlichkeitsarbeit.

 

Wir wünschen alle neuen und auch „alten“ Leitungsmitglieder viel Erfolg und Glück mit Ihren Aufgaben.